GR-92: Auf dem Camí de Ronda die Costa Brava entdecken

GR 92 Costa Brava Cami de Ronda 1

Die Costa Brava gilt als einer der schönsten Abschnitte der spanischen Mittelmeerküste. Auf dem GR-92 bzw. Camí de Ronda lässt sich die gesamte Costa Brava zu Fuß erkunden! Unterwegs sorgen herrliche Buchten und Strände für angenehme Erfrischung. An schönen und geschmackvollen Unterkünften jeder Preisklasse herrscht kein Mangel - also ein perfektes WandernDeluxe-Reiseziel!

Von der französisch-spanischen Grenze im Norden bis nach Lloret de Mar liegen 10 abwechslungsreiche Tagesetappen. Wer weniger Zeit mitbringt kann auch ein kürzeres Teilstück begehen. Der reizvollste Abschnitt ist das Cap de Creus (Etappe 1 bis 3).

Die ideale Reisezeit für den GR-92 ist im Frühjahr zwischen April und Juni sowie im Herbst im September und Oktober. Im Hochsommer ist es oft zu heiß zum Wandern und außerhalb der Badesaison haben viele Unterkünfte geschlossen.

Inspirierende Bilder, kostenlose Routendownloads und vieles mehr gibt es auf unserer separaten Info-Website: www.costabrava-wandern.de.

Neu: Auf dem Camí de Ronda existiert ein individuell buchbarer Gepäcktransport - Infos hierzu findet ihr hier: www.costabrava-wandern.de/gepaecktransport-auf-dem-cami-de-ronda/.

 

Bewertung

Kondition100%
Landschaft100%
Kultur & Kulinarisches100%
Auswahl an Unterkünften100%

Dauer und Strecke

6
Tage
Dauer
0
km
Strecke

Höhenmeter

0
km
Anstieg
0
km
Abstieg

8 Kommentare

  1. Bettina
    17. September 2018

    Hallo Frank,
    ich werde den Cami de Ronda gehen und habe mir daher eure Karten für die einzelnen Etappen heruntergeladen und bereits auch die ViewRanger-App auf mein Handy installiert. Leider kann ich nun die Karten auf meinem Computer nicht öffnen. Kannst du mir da weiterhelfen?
    Ihr schreibt in eurem Bericht, dass der Cami de Ronda hervorragend beschildert ist – man müsste daher auch zurechtkommen können, ohne zuviel auf Karten schauen zu müssen, oder?
    Danke im Voraus!
    Liebe Grüße
    Bettina

    Antworten
    1. Frank
      18. September 2018

      Hallo Bettina,

      hast du denn schon die Anleitung unter https://www.wanderndeluxe.de/anleitung-zur-viewranger-app-gpx-dateien-via-dropbox-importieren/ gesehen? Du must die GPX-Dateien vom Computer aufs Handy übertragen und dort dann öffnen.

      Falls das nicht klappen sollte, musst du dich entweder auf die Beschilderung und Wegmarkierung vor Ort verlassen (ja, das sollte in der Regel gut funktionieren). Und zur Not kannst du vor Ort auch die eingebetteten Karten auf unserer Seite (Etappe 1 z.B. unter https://www.costabrava-wandern.de/gr92-etappe-1-karte/) benutzen. Dort findet du links oben einen Button für eine Full-Screen-Darstellung und recht oben einen Button, mit dem man sich seinen eigenen Standort auf der Karte anzeigen lassen kann. Das ersetzt dann zwar keine vollwertige Outdoor-GPS-App, ist als Notlösung aber vielleicht ganz hilfreich.

      Viele Grüße

      Frank

      Antworten
  2. Penny
    29. März 2022

    Hello Frank,

    Thank You for your wonderful Website. We hiked the Cami De Ronda using a tour company who transported our luggage, provided us with maps and it was wonderful. Next up was Costa Brava and we thought we might have to use another Tour company (we do not want to carry our own luggage , just a day pack) but then we found your sight.

    We were set to go this May, all accommodations were booked, Costa Brava Taxi was very responsive with all my queries and then I broke my foot so we have to wait.

    Now I have time to plan the next hike.. do any of your other hikes listed on your site have any connections/suggestions of luggage transport companies?

    Thank You again for sharing your travels with us.

    Antworten
    1. Frank
      3. April 2022

      Hallo Penny,
      gute Besserung mit deinem Beinbruch! Eine Liste der Wanderungen mit Gepäcktransport findest du hier: https://www.wanderndeluxe.de/schlagwort/mit-gepaecktransport/. Die Liste ist leider noch recht übersichtlich :-)
      Als Alternative kommt vielleicht auch folgende Option für dich in Betracht: Wanderurlaub mit fester Unterkunft.
      Viele Grüße
      Frank

      Antworten
  3. Thom
    18. Oktober 2022

    Hallo Frank

    danke für Deine suuuper Seite! Letztes Jahr habe ich auf dem Korfu-Trail sehr viel davon provitiert. Dieses Jahr laufe ich den GR92 – dazu eine kurze Frage – gibt es etwas das gegen das Wandern in umgekehrter Richtung (also von Süd nach Nord) sprechen würde?

    Antworten
    1. Frank
      18. Oktober 2022

      Hallo Thom,

      :-) Vielen Dank für das Kompliment! Gegen die umgekehrte Richtung spricht eigentlich nichts. Die landschaftlich schönsten Teile rund um das Cap de Creus kommen dann als Höhepunkt am Ende. Das ist auch nicht verkehrt.
      Viel Spaß beim Wandern!
      Frank

      Antworten
  4. Bob Muens
    6. Dezember 2022

    Frank,
    Thank you for a great and informative website. Every year 5 long time friends get together for a multi day hike. Costa Brava is next on our list. We are all over 70 years old. Fit but we don’t have the endurance we used to have. When I look at GR-92 I worry about the length of the stages for us since there appears to be so much up and down. So I am thinking that we could break up the first 3 stages into 4. Portbou, Colera, Llanca, El Porta de la Salva, Cadaqués. Does this make sense to you? I suppose we could do it either direction. We will have a car and friend with a car who will transport our bags. I appreciate any thoughts you have on this. Thanks again. Bob

    Antworten
    1. Frank
      6. Dezember 2022

      Hallo Bob!
      Toll, dass ihr immer noch jedes Jahr unterwegs seid! Das wünsche ich mir auch, wenn ich die 70 mal erreicht habe! Die ersten drei Etappe sind wirklich wunderschön und eine gute Wahl. Vorschlag von meiner Seite, um die drei Etappen zu entzerren:
      1.) Lasst euch am Beginn in Portbou von eurem Freund mit dem Auto (oder einem Taxi) auf den „Coll del Frare“ hochfahren – dann spart ihr den ersten anstrengenden Anstieg. Das sind 7 Minuten mit dem PKW von Portbou aus (Link: https://goo.gl/maps/CoKPw4rpaFn6GVmR7). Tagesziel dieser Etappe wäre dann regulär Llança (ca. 8,5 km ab dem Coll del Frare).
      2.) Etappe 2 dann von Llança bis Port de la Selva (ca. 8-9 km, ziemlich flach).
      3.) Von Port de la Selva bis Cadaqués sind es dann ca. 12 km und 500 Höhenmeter. Diese Etappe lässt sich nicht besonders gut abkürzen, evtl. kann man sich mit dem Auto bis zu folgendem Punkt fahren lassen: https://goo.gl/maps/3QSg1rJ58wK836CB7). Von dort aus sind es ca. 1,5 km, bis man bei „Mas Bufadors“ auf den GR 92 stößt.
      4.) Am vierten Tag würde ich von Cadaqués aus nicht in Richtung Roses wandern sondern stattdessen in die entgegengesetzte Richtung zum Leuchtturm „Far del Cap de Creus“ (ca. 7 km in einfacher Richtung).
      Ich hoffe das hilft euch weiter!
      Viele Grüße
      Frank

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen