Algarve: Küstenwanderung von Faro nach Westen (6-7 Tage)

Vom Flughafen Faro einfach aufs Geratewohl loswandern!

Inspiriert durch diesen Reisebericht von Werner ging mir seit Längerem der Traum von einer Küstenwanderung an der Algarve durch den Kopf: Kern dieser Idee ist die Tatsache, dass sich der Flughafen Faro nur wenige hundert Meter Luftlinie vom Meer befindet und man dort aus dem Flieger steigen und direkt loswandern kann!

Die Voraussetzungen für eine spontane Küsten-Fernwanderung an der Algarve sind aus zwei Gründen ideal:

  1. Wenig Planung notwendig: Unterkünfte gibt es an der Algarve in Hülle und Fülle. Wer nicht gerade zur Hochsaison wandert, kann seine Tagesetappen und Übernachtungen spontan nach Lust, Laune und Wetter planen.
  2. Einfache Orientierung: Der Wanderweg verläuft bis auf wenige Ausnahmen direkt am Meer, ein Verlaufen ist so gut wie ausgeschlossen.

Bewertung

Kondition50%
Landschaft100%
Kultur & Kulinarisches90%
Auswahl an Unterkünften100%

Dauer und Strecke

0
Tage
Dauer
0
km
Strecke

Höhenmeter

0
km
Anstieg
0
km
Abstieg

Die Wanderstrecke

Küstenwanderer profitieren von einer portugiesischen Besonderheit, die auf ein königliches Dekret aus dem Jahre 1864 zurückgeht: Die ersten 50 Meter Land entlang der gesamten Küstenlinie Portugals sind seither als öffentliches Eigentum klassifiziert. Bis auf wenige Ausnahmen müssen in Portugal daher alle am Meer gelegenen Privatgrundstücke einen öffentlichen Durchgang freilassen: Für eine Küstenwanderung sind dies natürlich ideale Voraussetzungen!

Dadurch ergibt sich eine Wanderroute von ca. 100 Kilometern Länge (6 bis 7 Tage).

Abgesperrte Privatgrundstücke direkt am Meer gibt es in Portugal so gut wie nicht: Die ersten Meter der Küstenlinie Portugals befinden sich dank eines königlichen Dekrets von 1864 in öffentlicher Hand.

Ausgangspunkt und Ziel

Ausgangspunkt Flughafen Faro: Der Flughafen Faro liegt am Rand einer einzigartigen Lagunenlandschaft, dem Naturschutzgebiet Parque Natural da Ria Formosa. Am Ende des Rollfelds, ca. 2 km Fußmarsch vom Flughafengebäude entfernt, beginnt eine Wanderroute in Richtung Westen.

Ziel Ferragudo oder Alvor: Als Ziele diese Fernwanderung kommen entweder Ferragudo (bei km 75) oder in der etwas längeren Variante Alvor (bei km 93) in Frage. Von beiden Orten kommt man mit der Bahn wieder relativ gut zurück nach Faro. Der Bahnhof von Ferragudo liegt ca. 2 km von der Ortsmitte entfernt. Von Alvor aus empfiehlt sich eine kleine Lagunenwanderung zum ca. 6 km entfernt liegenden Bahnanschluss des Orts Mexilhoeira Grande. Beide Bahnstationen liegen an der eingleisigen Bahnstrecke nach Faro (Verbindung mehrmals täglich, ca. 1:45h ohne Umsteigen).

Weitere Infos zur Küstenwanderung an der Algarve findet ihr in folgende Rubriken:

Hinweis zur Historie diese Beitrags:

Dieser Beitrag wurde im November 2017 erstmals veröffentlicht - damals noch als Idee für einen zukünftigen Wanderurlaub. Ich hatte damals auch gefragt, ob jemand Lust hat, sich auf dieses kleine, von mir noch nicht erprobte Wanderabenteuer einzulassen. Und tatsächlich hat mir Rico im Januar 2019 einen sehr ausführlichen Erfahrungsbericht zur Küstenwanderung an der Algarve mit viel Bildmaterial zukommen lassen!

Im April 2019 habe ich es dann endlich selbst geschafft und bin zur Küstenwanderung an der Algarve aufgebrochen! Deshalb habe ich den obigen Beitrag nun teilweise überarbeitet. Auch die ursprünglich geplante Wanderroute habe ich dabei nochmal optimiert und angepasst. Eigentlich hatte ich nur geplant, bis Ferragudo zu wandern. Vor Ort habe ich aber gemerkt, dass es echt lohnenswert ist, die Route bis nach Alvor zu verlängern!

12 Kommentare

  1. Avatar
    Tobias
    Oktober 23, 2018

    Hallo Frank,
    vielen Dank für die tolle Anleitung. Wir sind gerade von der Algarve zurückgekommen und haben teilabschnitte ein wenig weiter westlich (z.B. zwischen Cavoeiro und Marinha) bewandert und seitdem bin ich auch total angefixt von der Idee einer mehrtägigen Wanderung entlang der Steilküste. Auf der Suche nach geeigneten Strecken bin ich auf Deinen Beitrag gestoßen. Ein paar Erfahrungsberichte wären natürlich sehr willkommen.
    Viele Grüße
    Tobias

    Antworten
    1. Frank
      Frank
      Oktober 23, 2018

      Hallo Tobias,
      du schreibst zufällig genau im richtigen Moment – ich habe mir die Tour für nächstes Frühjahr selbst vorgenommen und habe gerade eben einen Flug nach Faro gebucht :-) Ab Mai 2019 kann ich dann selbst berichten!
      Aber vielleicht findet sich vorher noch jemand anderes, der seine Erfahrung hier teilt?
      Viele Grüße
      Frank

      Antworten
      1. Avatar
        Betty
        Februar 7, 2019

        Hallo Frank,

        hach, ich hab diesen Mai auch vor diese Wanderstrecke zu laufen.
        Von Faro nach Lagos und von Sagres nach Odeceixe.
        Bin schon voller Vorfreude.

        Wie kann man denn die GPX Datei runterladen?
        Wenn ich auf den Button klicke steht Checkout und es ist nichts passiert.

        Aber die Strecke sieht ja eher einfach aus.
        Ich denke man kann auch einfach so loslaufen.

        Antworten
        1. Frank
          Frank
          Februar 8, 2019

          Hallo Betty,
          Sagres-Odeceixe klingt auch super interessant! Wäre für mich auch mal eine Überlegung wert…
          Zum Runterladen musst du auf „Checkout“ klicken. Der Button zeigt erst „in den Warenkorb“ und beim zweiten Klick „Checkout“.
          Viele Grüße
          Frank

          Antworten
  2. Avatar
    Anna
    Oktober 27, 2018

    Hallo Frank,

    wir, mein Mann und ich, fliegen heute Nacht los, am Montag startet unsere Tour – von Faro nach Lagos. Deutlich weniger gut vorbereitet als alles, was du hier zusammengetragen hast, aber das wird schon werden. Unterkünfte haben wir vorgebucht.
    Ich kann ja gerne mal berichten, wenn ich wieder zurück bin. ;-)
    Liebe Grüße,
    Anna

    Antworten
    1. Frank
      Frank
      Oktober 28, 2018

      Hallo Anna,
      dann wünsche ich euch viel Spaß, gutes Wetter und eine abwechslungsreiche Tour! Ich bin gespannt auf euren Bericht – und Tobias sicherlich auch!
      Liebe Grüße
      Frank

      Antworten
  3. Avatar
    Barbara
    Oktober 30, 2018

    Hallo Frank, hallo Anna,
    mich würde interessieren, ob man sich auf dieser Tour auch mitten in der Natur fühlt oder ob die Besiedelung doch sehr nahe ist? Auf der Karte wirkt es besiedelt.
    Schönen Wanderurlaub und danke für die Schilderungen.
    Liebe Grüße,
    Barbara

    Antworten
    1. Frank
      Frank
      Oktober 31, 2018

      Hallo Barbara,
      ich kenne zwar noch nicht die gesamte Küste, war ja aber schon mal ein paar Tage in der Gegend. Ob man sich auf dieser Tour mitten in der Natur fühlt? Schwer zu sagen. Die Wanderstrecke habe ich ja u.a. auch ausgesucht, weil es dort mit der Übernachtungslogistik unkompliziert ist. Die relativ starke Besiedelung fällt aber wegen der Steilküste oft nicht so sehr ins Auge. Wenn du dir mit Google-Maps im Satelliten-Ansicht-3-D-Modus die Küste etwas anschaust, bekommst du glaube ich ein ganz gutes Gefühl für die Strecke. Wirklich alleine in der Natur ist man dort aber nicht. Die Einsamkeit spielt ja beim Natur-Gefühl auch eine gewisse Rolle. Da wären dann sicherlich andere Wanderstrecken wie z.B. die Rundwanderung auf La Gomera besser geeignet.
      Viele Grüße
      Frank

      Antworten
  4. Avatar
    Rico Böning
    Dezember 19, 2018

    Hallo Herr Ehlers,
    ich habe Januar 2017 und 2018 die La Gomera Wanderung zweimal gemacht. Es ist das beste , was ich je erlebt habe. Ich hatte damals auch einen Kommentar geschickt.
    Ich fliege am 03.01.2019 nach Faro und wandere die Algarve Küstenwanderung. Ich werden Ihnen ausführlich nach meiner Rückkehr berichten.
    Liebe Grüße Rico Böning

    Antworten
    1. Frank
      Frank
      Dezember 23, 2018

      Hallo Herr Böning,

      klar erinnere ich mich noch an Ihre begeisterten Kommentare! Ich selbst fliege ja erst im April nach Faro. Dann machen wir es diesmal also anders herum: Sie berichten und ich wandere dann gemäß Ihrer Empfehlung :-)
      Viele Grüße und eine schöne Wanderung!
      Frank Ehlers

      Antworten
  5. Avatar
    Alexandra
    Mai 12, 2019

    Hallo Frank,

    Ich habe Knieprobleme und vertrage daher Steigungen schlecht, weshalb ich Tagesetappen ganz besonders akribisch planen muss.
    Gibt es irgendwo ein Höhenprofil zu Ihrer tollen Route?

    Herzliche Grüße,

    Alexandra

    Antworten
    1. Frank
      Frank
      Mai 12, 2019

      Hallo Alexandra,
      ich war ja im April dort wandern und bin gerade ohnehin dabei, noch mehr Infos aufzubereiten. Den Punkt „Höhenprofil“ hab ich jetzt extra vorgezogen: du findest das Höhenprofil unter folgendem Link: https://www.wanderndeluxe.de/hoehenprofil-kuestenwanderweg-algarve/.
      Einige Abschnitte führen kilometerlang über den Strand. Wäre das Wandern im Sand für deine Knie auch ein Problem? An vielen Stellen gibt es am Strand auch Holzwege, die sind angenehmer zu gehen, aber eben nur teilweise vorhanden.
      Viele Grüße aus Hamburg
      Frank

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen
Top