Cinque Terre & Ligurien: Etappe 2

Ligurische Küste Cinque Terre Fernwanderung Etappe 2

Karte zu Etappe 2

Fakten zu Etappe 2

Strecke: 15,7km
Anstieg/Abstieg: 840m/840m
Dauer: 06:30h
Höhendiagramm: siehe Karte (Klick auf Button rechts unten)

Etappe 2: Von Sestri Levante nach Moneglia

Die zweite Etappe der Fernwanderung führt von Sestri Levante über Riva Trigoso nach Moneglia. Wer nach Etappe 1 in Camogli übernachtet hat, kann vormittags bequem mit dem Regionalzug nach Sestri Levante anreisen (ca. 30-40 Minuten Fahrzeit). Es ist ohnehin überlegenswert, in Sestri Levante nicht all zu früh loszuwandern, wenn man für den heutigen Tag eine Mittagspause im Restaurant einplanen möchte. Dafür bietet sich der kleine Küstenort Riva Trigoso an, den man allerdings schon nach ca. 2 Stunden Wanderung erreicht. Wer unterwegs lieber picknickt, sollte sich spätestens dort mit Proviant versorgen, da es zwischen Riva Trigoso und Moneglia keine Einkaufs- oder Einkehrmöglichkeiten gibt.

Etappe 2 ist sehr abwechslungsreich, aber auf Grund der Höhenmeter recht anstrengend. Insgesamt drei Mal geht es auf 200-300 Meter Höhe und wieder zurück auf Meereshöhe. Die Anstrengung wird aber mit schönen Ausblicken belohnt.

Bilder zu Etappe 2

Wegbeschreibung Etappe 2

Ligurische Kueste Cinque Terre Fernwanderung Etappe 2 03 Die erste Schwierigkeit auf Etappe 2 lauert bereits in der Fußgängerzone: Wer den Einstieg in den Küstenwanderweg finden möchte, muss durch einen leicht zu übersehenden Torbogen hindurch (Wegpunkt 1).

Der Weg gewinnt relativ schnell an Höhe, die bald mit einem schönen Blick zurück auf die bunte Häuserfront von Sestri Levante belohnt wird. An Wegpunkt 2 lohnt es sich, auf der Landspitze soweit wie möglich nach vorne zu laufen: über eine Treppe hoch zur Turmruine und dann ggf. noch etwas weiter.

An Wegpunkt 3 beginnt der Abstieg nach Riva Trigoso, ein noch zu Sestri Levante gehörender Küstenort mit mehreren Restaurants und Läden (Wegpunkt 4). Beim Verlassen des Ortes kommt man an einer Werft der Unternehmensgruppe Fincantieri vorbei, danach ist wieder Natur angesagt.

Bei Wegpunkt 5 trifft man auf einen weiteren Turm ("Torre di Punta Baffe"). Von dort aus geht es wieder abwärts mit schönem Ausblick auf die ligurische Küste. Der Weg führt hinab in eine Bucht, an der die Straße zwischen Riva Trigoso und Moneglia kurz aus dem alten Tunnel auftaucht. Dort beginnt der letzte, aber steilste Aufstieg des Tages.

Übernachtungstipp: Hotel Mondial Moneglia oder B&B Fronte Mare (Wegpunkt 6 und Wegpunkt 7).

 

 

Wegpunkte auf Etappe 2

In der oben eingebundenen Karte und in den herunterladbaren GPX-Dateien haben wir zu besseren Orientierung die folgenden Wegpunkte eingezeichnet:

  • Wegpunkt 1: Leicht zu übersehen: Der Weg führt durch einen engen Torbogen hindurch.
  • Wegpunkt 2: Lohnenswerter Aussichtspunkt mit altem Turm
  • Wegpunkt 3: Nach rechts abbiegen und hinab nach Riva Trigoso
  • Wegpunkt 4: Riva Trigoso: mehrere Möglichkeiten zur Einkehr
  • Wegpunkt 5: Torre di Punta Baffe (Alter Turm / Aussichtspunkt)
  • Wegpunkt 6: Hotel Mondial
  • Wegpunkt 7: B&B Fronte Mare

Übernachten auf Etappe 2:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen